Page 22 - upgrade
P. 22

ManagEMEnTmillennialsdie Generation, die ihren betrieb verändern wird la Generazione che cambierà la vostra aziendaDie Revolution der sog. Millennials (geboren zwischen 1980 und 2000) nimmt weiter seinen Lauf. Mit diesem Artikel werden wir versuchen, dieser ambitionierten Generation ein Gesicht zu verleihen und Richtlinien aufzuzei- gen, die es ermöglichen, Ihren Betrieb den bevorstehenden Veränderungen anzupassen. Darüber hinaus verraten wir die eine oder andere Strategie, um die besten Talente als Mitarbeiter zu gewinnen und langfristig an Ihr Unter- nehmen zu binden.teil im Jahr 2025 sogar auf 75% stei- gen. In der Tourismusbranche werden es wahrscheinlich noch mehr sein. Da diese Generation sehr ambitioniert ist, möchte sie angestrebte Ziele sofort er- reichen.Laut einer Studie der Bentley Univer- sity sind 77% der digital natives – wie die Millennials auch genannt werden – der Meinung, dass eine flexible Stelle ihre Produktivität steigert. Dieses Er- gebnis kann sich u.a. durch den Einzug der Technologie in den Alltag erklä- ren. Tatsächlich überprüfen 84% ihre Mails auch außerhalb der Bürozeiten. Darüber hinaus wird geschätzt, dass der „klassische“ Arbeitstag (fünf Tage die Woche, acht Stunden am Tag) im Jahr 2030 endgültig verschwunden sein wird.Vielleicht fragen Sie sich gerade, wa- rum Betriebe den Bedürfnissen junger Mitarbeiter entgegen kommen sollten, und nicht umgekehrt – so wie es frü- her war. Die Antwort ist einfach: Die Zukunft gehört ihnen.Der Grund: Sie möchten sich beruf- lich nicht binden. Sie ziehen Arbeits- verhältnisse vor, die persönliche Wachstumsmöglichkeiten, Work-Life- Balance und eine Teilnahme am Be- triebsalltag bieten und schätzen Ar- beitgeber, die ihre Bemühungen ho- norieren.Die Millennials sehen das Berufsleben als wichtige Wachstumsmöglichkeit, gleichzeitig besteht der Wunsch, sich persönlichen Zielen zu widmen. Aus diesem Grund wollen sie nicht von zeitlichen oder räumlichen Hürden beeinflusst werden.Innerhalb 2020 werden Millennials mehr als 50% der Arbeitskraft stellen. Schätzungen zufolge wird dieser An-Worauf Sie sich einstellen müssen:Der Umgang mit derartigen Mit- arbeitern ist nicht immer einfach, da sie tendenziell nicht daran inte- ressiert sind, eine Stelle mit unbefris- tetem Vertrag und guter Entlohnung in Betracht zu ziehen.40-Stunden-Woche: Das war einmal!22 UPGRADE


































































































   20   21   22   23   24