Page 6 - upgrade
P. 6

TREndShotel-trends mit erfolGschancentendenze alberGhiere destinate al successoUm den Gästen eine besondere Ur- laubserfahrung zu bieten, gehen Hote- liers immer wieder neue Wege. So mancher Trend erweist sich als Flop, andere Tendenzen wiederum bewäh- ren sich. Wir haben sieben wegwei- sende Hotel-Trends herausgepickt, die unserer Meinung nach Bestand haben.dachten Konzept u.a. auch Strom- und Heizkosten sparen.signifikant gesteigert. Das Erweitern der Serviceleistungen (auch außer- halb des Hotels) wird der Gast mit Zufriedenheit und Wiederkommen danken.Die Gäste von heute erwarten ein schönes Design, das einen gewissen Standard erfüllt und sich gut anfühlt. Ob das Hotel zu ihrem „Lifestyle“ passt bzw. ob es sie anspricht, ist häufig eine Frage des Designs. Nicht nur De- sign-Hotels, sondern auch moderne, regionalinspirierte Hotelzimmer mit Wow-Effekt und ausgefallenem Kon- zept sind zunehmend wichtig, um den Hotelgästen das Gefühl der Originali- tät zu vermitteln.Und nicht vergessen: Die wahllose Umsetzung von Trends hat noch nie- mandem geholfen. Das Wichtigste ist, man besinnt sich auf das, was wirklich zählt: wahre Gastfreundschaft!1. Design ist das a und ODurch die Verwendung einer digitalen Gästemappe in Form einer Hotel-App kann ein schneller Kommunikations- kanal geschaffen werden, der es dem Gast ermöglicht, interessante Neuig- keiten und Angebote zu erhalten. Hier- für eignen sich sowohl mobile Geräte als auch stationäre Lösungen in den einzelnen Hotelzimmern oder im Empfangsbereich. Wünsche, Fragen und Probleme können so direkt über die Nachrichtenfunktion gemeldet werden. Ein weiterer Pluspunkt: Lan- ge Wartezeiten an der Rezeption wer- den ganz einfach vermieden.5. umdenken in Bezug auf Einheimi- scheAuch sog. locals werden gerne in das Hotelgeschehen miteingebunden. Ein- heimische schätzen es, wenn sie Dienstleistungen des Hotels, wie z.B. Day Spa oder Restaurant, nutzen kön- nen. Daher ist es durchaus empfeh- lenswert, spezielle Angebote für diese Zielgruppe zu schaffen.4. Digitale gästekommunikationWährend die Zimmer überraschender- weise eher kleiner werden, gewinnt die Lobby immer mehr an Bedeu- tung. Als „Chillout-Area“ und zentraler Treffpunkt wird dieser Hotelbereich zum trendigen Kommunikations- und Meeting-Point.2. Fokus auf CommunityProgramme zur Belohnung von Loyali- tät sind stark auf dem Vormarsch und immer wichtiger, doch viele Kunden werden hauptsächlich für große Aus- gaben belohnt. Wahrhaftig treue Gäste schätzen Belohnungssysteme, die auf sie zugeschnitten sind.Das Problem ist weitestgehend be- kannt: Man betritt das Hotelzimmer und es gibt keinen Generalschalter, mit dem das gesamte Beleuchtungs- system geregelt werden kann. In sog. smart rooms gehören solche Probleme der Vergangenheit an. Beleuchtungs- system, Fernseher, Radio, Jalousien, Heizung: Alles kann mit Hilfe eines einzigen Geräts einfach und be- quem, von unterwegs oder über das Housekeeping gesteuert werden. Ho- teliers können mit einem gut durch-6 UPGRADE6. loyalitätsprogramme3. Smart hotelsEin alter Hut, aber immer noch ein Trend, der anzieht: Mit regelmäßigen Aktivitäten und geführten Touren, die direkt vom Hotel angeboten werden, wird das Urlaubserlebnis des Gastes7. Outdoor-ErfahrungenEASYPAYBES PRIC


































































































   4   5   6   7   8